Vision String Quartet in Schwerin

2021-07-08_PerzinasaalcOliver_Borchert_4OB_7456
Perzina-Saal

Drei Tage "Vision String Quartet" - das heißt drei Tage abwechslungsreiche und kurzweilige Programme. Nachdem die vier Berliner einen Tag zuvor in Wismar aufgetreten sind, kamen sie am 8. Juli 2021 nach Schwerin. In der Schelfkirche packten sie am Nachmittag noch ihr klassisches Repertoire mit Maurice Ravel und Antonín Dvořak aus, am Abend gaben Jakob Encke (Violine), Daniel Stoll (Violine), Leonard Disselhorst (Cello) und Sander Stuart (Viola) dann eigene Kompositionen im Perzina-Saal zum Besten.

2021-07-08_PerzinasaalcOliver_Borchert_4OB_7412
 
2021-07-08_PerzinasaalcOliver_Borchert_4OB_7446

 

Keine Spur mehr von klassischem Streichquartett - jetzt wurde im Rhythmus gezupft, gestrichen, getrommelt und gechoppt. Das war Perkussion vom Feinsten. Den vier jungen Musikern machte dieser Mix aus verschiedenen Genres wie Folk, Pop, Rock, Funk und Minimal Music offensichtlich richtig viel Spaß und die Funken sprangen auf das Publikum über. Die Instrumente waren verstärkt und das Cello klang mit Hilfe des Effektboards teils wie ein Kontrabass. Sie zeigten den begeisterten Besuchern, was für unkonventionelle Klänge in einem normalen Streichquartett stecken, wenn man es nur richtig anstellt und erklärten die Soundeffekte auf charmante Art und Weise.

2021-07-08_PerzinasaalcOliver_Borchert_4OB_7558
 
2021-07-08_PerzinasaalcOliver_Borchert_4OB_7481

  

2021-07-08_PerzinasaalcOliver_Borchert_4OB_7544
2021-07-08_PerzinasaalcOliver_Borchert_4OB_7630

Es war das erste Mal, dass ein Festspielkonzert in dem akustisch reizvollen Jugendstil-Saal stattfand. War das Haus doch 1907 als Firmensitz der Perzina Piano Werke errichtet worden mit einem reichhaltig ausgestatteten Konzertsaal. In den dreißiger Jahren des vergangenen Jahrhunderts bezog die Schweriner Tageszeitung das Gebäude und zuletzt fand die Schweriner Stadtbibliothek in dem Haus ihre Stätte, bevor nun der Perzina-Saal wieder zu seinem Ursprung zurück kehrt - zwar ohne heute Klavier, wie Festspielintendantin Ursula Haselböck auffiel - aber doch zu einem schmucken Konzertsaal.

 
2021-07-08_PerzinasaalcOliver_Borchert_4OB_7606

Fotos: Oliver Borchert

Text: Katharina von der Heide

(c) 2021 Oliver Borchert    IMPRESSUM    DATENSCHUTZERKLÄRUNG   TIERE VOR DER HAUSTÜR  email: olbor@olbor.de     Tel.: 0176 481 557 13